Wie du Ruhe finden und entspannen kannst

Manchmal ist einfach so viel los in meinem Leben. Dann schwirrt mir der Kopf. Ich habe aber jetzt verstanden, dass es wichtig ist, auch mal ruhig zu sein und zu entspannen. Eigentlich mag ich es ja, wenn ich viele schöne Dinge machen kann. Aber erst mal ganz von vorne. Ich erzähle mal, was in der letzten Woche los war.

Meinem Bruder Elio ging es nicht gut. Er war so krank, dass er ins Insektenkrankenhaus musste. Meine Eltern waren dann ganz viel weg. Man, war ich da besorgt und traurig! Mit meinen Freunden habe ich jeden Nachmittag an dem gemeinsamen Projekt „Schulgarten“ gearbeitet. Das war schön, aber auch anstrengend! Abends war ich total erschöpft. Ich habe trotzdem immer noch Trommel gespielt, denn ich wollte mich auf einen Musikwettbewerb vorbereiten. Und ich habe jeden Tag Rechnen geübt.

Und dann plötzlich ging nichts mehr. Als mein Wecker klingelte, wollte ich nicht mehr aufstehen. Ich war so erschöpft! Da lag ich dann eine Weile und rief nach Papa. Ich wusste, er konnte mir bestimmt helfen.

Papa sagte dann, dass ich viel zu viel in einer Woche gemacht habe. Sie war ja sowieso schlimm für mich, weil ich mir Sorgen um Elio gemacht habe. Es ist zwar okay, auch mal viel zu tun zu haben, aber dann ist es gut, zwischendrin mal zur Ruhe zu kommen, eine Pause zu machen und zu entspannen. Natürlich wollte ich wissen, wie. Also habe ich Papa gefragt. Und das waren dann seine Tipps:

  • Achte darauf, dass du zwischen den anstrengenden Momenten, in denen du dich sehr viel bewegst oder sehr viel denkst, Pausen machst, damit sich die Körper und Gehirn erholen können. Danach geht es umso leichter weiter.
  • Suche dir zu Hause einen bequemen Platz, an den du gehst, wenn du eine Pause machst. Dort kannst du es dir gemütlich machen.
  • Nimm dir jeden Tag Zeit für ruhige Momente, in denen du zum Beispiel schöne Musik hörst, deinen Körper sanft bewegst oder eine Traumreise machst (hier findest du eine Traumreise).
  • Mache Atemübungen, denn wenn du dich auf deine Atmung konzentrierst, wirst du automatisch ruhig. Du kannst zum Beispiel einfach einige Male ganz langsam und ruhig einatmen und ausatmen.

Papas Ideen klangen gut. Also probierte ich das gleich in der neuen Woche aus. Zuhause richtete ich mir einen schönen Ruheplatz ein. Dort setzte ich mich jeden Tag hin. Manchmal nur einmal, manchmal auch mehrere Male am Tag. Denn ich fand es richtig cool dort zu chillen.

Mithilfe von Traumreisen stellte ich mir vor, an wunderschönen Orten in der Welt zu sein und unglaublich tolle Dinge zu erleben. Einmal war ich zum Beispiel in einem Zauberwald. Danach konnte ich wieder ganz klar denken. Ich bewegte mich auch manchmal ganz sanft, also ich drehte mich langsam, wiegte hin und her, strich mit den Flügeln und Armen durch die Luft. Das fühlte sich super in meinem Körper an. Und später konnte ich wieder aktiver sein und umherfliegen. Oder ich saß einfach nur da und hörte Musik an. Manchmal, als ich unterwegs war, machte ich auch eine tolle Atemübung, wobei ich zehn Mal ganz langsam und ruhig ein- und ausatmete. Am Ende der Woche ging es mir dann so richtig gut!

Und du, bist du auch gespannt, wie es dir gehen kann, wenn du mehr Pausen machst?

Ach ja, du willst bestimmt wissen, wie es Elio geht. Er ist wieder ganz gesund und jetzt sitze ich oft mit ihm gemeinsam an meinem schönen, gemütlichen Ruheplatz!

Deine Lumina

0 Kommentare

Wie du für dich selbst sorgen kannst

Wie du für dich selbst sorgen kannst

Hast du schon mal überlegt, wie du für dich selbst sorgen kannst? Es kommt leider immer mal wieder vor, dass wir uns gestresst fühlen. Das kann zum Beispiel dann sein, wenn wir viel zu tun haben, wir Zeitdruck haben und schnell etwas fertigbekommen müssen oder wir...

Starkes Auftreten im Rollenspiel üben

Starkes Auftreten im Rollenspiel üben

Vielleicht hast du schon gemerkt, dass es nicht immer so einfach ist, sich für sich selbst einzusetzen. Manch einer, zu dem du „Nein!“ sagt, möchte das gar nicht hören. Dein Gegenüber versucht dann vielleicht, dich davon zu überzeugen, dass du doch „Ja“ sagst. Oder...

Wie du dich für dich selbst einsetzt

Wie du dich für dich selbst einsetzt

Schaffst du es, anderen zu sagen, was du nicht magst und was du dir von ihnen wünschst? Wir Kinder finden das oft schwierig. Das kann deshalb sein, weil wir anderen nicht wehtun wollen. Manchmal wissen wir aber auch noch nicht, was okay ist und was nicht. Oft geben...

Traurigkeit malen und verwandeln

Traurigkeit malen und verwandeln

Ich habe mir etwas überlegt, was ich tun kann, wenn ich traurig bin: Malen! Das mache ich so: Ich suche mir einen gemütlichen Platz, lege Pinsel, Farben und Papier zurecht und dann nehme ich mir erst mal kurz Zeit, ruhig zu werden. Ich atme langsam ein und wieder aus....

Wie du mit Traurigkeit umgehen kannst

Wie du mit Traurigkeit umgehen kannst

Traurig sein ist nicht so schön. Oft wissen wir nicht, was wir tun können, wenn die Traurigkeit auftaucht. Wir fühlen uns schlecht und wollen am liebsten, dass es aufhört. Aber eigentlich ist die Traurigkeit wichtig, denn sie kommt aus einem guten Grund. Wenn wir ihr...

Wenn, dann… Meditation

Wenn, dann… Meditation

Wenn du eine Entscheidung treffen möchtest, sie dir aber schwerfällt, kannst du eine kleine Meditation machen. Dabei bist du ganz entspannt, hast die Augen geschlossen und stellst dir etwas in deinem Kopf vor. Und dann schaust du, wie dir das gefällt, was du...

Wie du schlau Entscheidungen triffst

Wie du schlau Entscheidungen triffst

Manchmal ist es echt schwer, Entscheidungen zu treffen. Findest du das auch? Es gibt oft verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht sind alle davon toll. Dann kann ich echt verzweifeln, wenn ich nicht weiß, was ich tun soll. Aber als ich neulich vor einer Entscheidung...

Glühwürmchen-Mandala malen

Glühwürmchen-Mandala malen

Hast du schon mal ein Mandala gemalt? Ich möchte dir heute zeigen, wie das geht und warum ich es so toll finde. Mein Lehrer Herr Libelle hat uns in der Schule einige Achtsamkeitsübungen gezeigt (schau mal hier). Danach habe ich nach weiteren Übungen gesucht. Eine...

Wie du Achtsamkeit üben kannst

Wie du Achtsamkeit üben kannst

Wir haben in der Schule etwas ganz Neues gemacht. Herr Libelle hat uns Achtsamkeitsübungen beigebracht. Er versprach uns, dass diese Übungen uns helfen würden, uns besser zu fühlen. In letzter Zeit hatten wir nämlich in unserer Klasse wirklich viel zu tun. Es gab so...

Heldengedanken denken

Heldengedanken denken

Es ist wichtig, immer dafür zu sorgen, dass es nicht nur uns selbst, sondern auch den geliebten Menschen in unserem Umfeld gut geht. Jeder kann dafür etwas tun. Wir können anderen zeigen, wie wichtig sie für uns sind, indem wir nett sind, sie unterstützen, ihnen...

Stärkungspaket für Kinder

Das Stärkungspaket für Kinder

Trage dich hier für den Newsletter ein, um das Stärkungspaket für Kinder sowie regelmäßige Impulse und Neuigkeiten zu erhalten.

de_DE