Der eigenen Wut begegnen

Wut zu haben ist manchmal nicht so einfach. Sie hat eine ganz schöne Kraft! Aber es gibt viele Möglichkeiten, wie du deine Wut rauslassen und dich auch wieder beruhigen kannst (lies hier nach, welche Tipps ich meinem Bruder bei seinem Wutanfall gegeben habe). Meine Eltern haben mir zum Glück schon viele Tipps gegeben. Und ich selbst habe mir dann noch etwas ausgedacht, was meinem Bruder Elio und mir in Zukunft helfen kann. Wir haben einfach mal unsere Wut aufgemalt und sie ein wenig ausgefragt, um sie besser kennen zu lernen.

So kannst du einen Wutsteckbrief selbst anfertigen:

  1. Hole dir ein weißes Blatt und Stifte.
  2. Schließe kurz die Augen und rufe deine Wut zu dir. Stelle sie dir in Gedanken vor. Schaue, wie sie aussieht und frag sie, wie sie heißt. Dann schaue noch, wo sie in deinem Körper wohnt.
  3. Öffne erst mal wieder die Augen. Male sie und schreibe ihren Namen auf. Notiere auch ihren Wohnort in deinem Körper.
  4. Schließe wieder kurz die Augen und rufe deine Wut noch mal beim Namen zu dir. Frage sie nun, was sie nicht mag. Vielleicht mag deine Wut nicht, wenn jemand unfair zu dir ist. Dann taucht sie auf. Frage sie auch, was sie mag. Das kann zum Beispiel sein, wenn andere lieb zu dir sind. Dann ist deine Wut ruhig und wird nicht aktiv.
  5. Öffne wieder die Augen und schreibe alles auf. Wenn du magst, kannst du auch dazu etwas malen.
  6. Schließe noch mal kurz die Augen und frag deine Wut, was sie braucht, wenn sie kommt. Das kann sowas sein wie stampfen, knurren, ins Kissen hauen und danach einige ruhige Atemzüge nehmen.
  7. Schreibe nun wieder auf, was deine Wut dir gesagt hat.
  8. Bedanke dich bei deiner Wut und verabschiede sie. Jetzt hast du deine Wut genauer kennen gelernt!

Elio kann noch nicht schreiben, also habe ich ihm etwas geholfen. Wir haben dann noch über unsere Wut geredet und jetzt wissen wir auch besser, wie wir miteinander umgehen und uns gegenseitig unterstützen können, wenn wir wütend sind.

Viele Grüße,

Lumina

0 Comments

Wie du Achtsamkeit üben kannst

Wie du Achtsamkeit üben kannst

Wir haben in der Schule etwas ganz Neues gemacht. Herr Libelle hat uns Achtsamkeitsübungen beigebracht. Er versprach uns, dass diese Übungen uns helfen würden, uns besser zu fühlen. In letzter Zeit hatten wir nämlich in unserer Klasse wirklich viel zu tun. Es gab so...

Heldengedanken denken

Heldengedanken denken

Es ist wichtig, immer dafür zu sorgen, dass es nicht nur uns selbst, sondern auch den geliebten Menschen in unserem Umfeld gut geht. Jeder kann dafür etwas tun. Wir können anderen zeigen, wie wichtig sie für uns sind, indem wir nett sind, sie unterstützen, ihnen...

Wie du eine gute Verbindung mit anderen aufbaust

Wie du eine gute Verbindung mit anderen aufbaust

Vor ein paar Monaten habe ich erzählt, dass Vola, ein Spinnenkind aus der Parallelklasse, meine Freunde und mich auf dem Schulhof geärgert hat (lies hier nach, was genau passiert ist). Alfie Ameise hat uns geholfen, zukünftig clever mit ihr umzugehen, sodass wir uns...

Atemübung zur Beruhigung: Glühwürmchen in der Achterbahn

Atemübung zur Beruhigung: Glühwürmchen in der Achterbahn

Manchmal möchte ich mich beruhigen. Wenn ich gerade in einer Situation bin, die nicht so einfach für mich ist, dann nehme ich mir Zeit zum Atmen. Und danach kann ich ruhig und mit klarem Kopf alle herausfordernden Aufgaben anpacken. Ich habe mir dafür eine Atemübung...

Wie du Probleme meisterst

Wie du Probleme meisterst

Mir ist etwas total Blödes passiert. Ich hatte mir von meinem Freund Alfie Waldameise etwas geliehen und es dann aus Versehen kaputt gemacht. Und dann war es plötzlich da, das Problem. Tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf. Schaffe ich es, Alfie das zu sagen?...

Wie du mit Wut umgehen kannst

Wie du mit Wut umgehen kannst

Es gibt so einige Gefühle, die herausfordernder sind als andere. Wir wissen nicht, was wir tun sollen, wenn sie plötzlich auftauchen. Sie sind nervig und wir wollen sie nicht fühlen. Andere nehmen uns vielleicht nicht ernst und sagen sowas wie: „Hab keine Angst!“,...

Miese Gedanken verabschieden

Miese Gedanken verabschieden

Jeden Tag denken wir so viele Gedanken. Aber es sind nicht immer Gedanken, die uns guttun. Manchmal sind die Gedanken gar nicht wahr, aber wir glauben sie trotzdem und fühlen uns dann schlecht. Diese blöden Gedanken können uns auch im Weg stehen, wenn wir etwas...

Wie du schlechte Gedanken prüfst

Wie du schlechte Gedanken prüfst

Es gibt Situationen, die nicht so gut laufen. Dann habe ich ganz fiese Gedanken über mich. Doch weißt du was, ich kann meine Gedanken prüfen und sehen, ob sie wirklich stimmen. Ich kann mich auch entscheiden, anders zu denken. Du kannst in meiner Geschichte hier...

Imagination: Begegne deinem Zauberfreund

Imagination: Begegne deinem Zauberfreund

Mein Papa hat meinem Bruder und mir letztens erklärt, wie wir unsere Vorstellungskraft ganz clever einsetzen können. Das haben wir nämlich auf dem Jahrmarkt wirklich benötigt (schaue hier nach, was wir da erlebt haben). Ich hatte dann sogar noch eine eigene Idee, wie...

Wie du deine Vorstellungskraft nutzen kannst

Wie du deine Vorstellungskraft nutzen kannst

Weißt du eigentlich, wie kraftvoll deine inneren Bilder sind? Ich meine damit, dass du dir mit geschlossenen Augen etwas im Kopf vorstellen kannst. Deine Vorstellungskraft kann dich in deinem Leben bei Vielem was du tust sehr gut unterstützen. Das haben mein Bruder...

Stärkungspaket für Kinder

Das Stärkungspaket für Kinder

Trage dich hier für den Newsletter ein, um das Stärkungspaket für Kinder sowie regelmäßige Impulse und Neuigkeiten zu erhalten.

en_GB