Wie du Probleme meisterst

Mir ist etwas total Blödes passiert. Ich hatte mir von meinem Freund Alfie Waldameise etwas geliehen und es dann aus Versehen kaputt gemacht. Und dann war es plötzlich da, das Problem. Tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf. Schaffe ich es, Alfie das zu sagen? Wir er sauer sein? Kann ich es wieder gutmachen? Was wird er von mir denken? Sollte ich meinen Eltern oder jemand anderem davon erzählen? Und der größte Gedanke war wohl: Oh je, ich habe ein großes Problem und weiß nicht, was ich tun soll. Denn Alfie wollte am selben Abend schon seine Sachen zurück haben. Was ein Mist! Du kennst das bestimmt, denn jeder hat mal Probleme, die einfach auftauchen und für die wir eine Lösung finden müssen.

Alfie ist ein großer Künstler und deshalb hat er sehr viele Kunstmaterialien zu Hause. Ich fand es schon immer toll, was er so auf die Leinwand zaubert. Und daher habe ich ihn gefragt, ob ich mir mal etwas ausleihen kann, um selbst tolle Bilder malen zu können. Er fand die Idee gut, gab mir eine Staffelei, zwei Leinwände, Pinsel und Farben. Ich legte sofort los. Es machte total Spaß. Das erste Bild sah sehr schön aus und ich beschloss, es Alfie zu schenken. Doch dann passierte etwas total Unerwartetes. Ich vergoss Farbe, rutsche drauf aus, flog auf die Staffelei und diese ging dabei kaputt! Ein Holzbein war gebrochen!

So viele Gedanken waren da. Ich wollte Alfie nur ungerne erzählen, dass ich seine geliebte Staffelei zerstört hatte. Aber ich konnte es ja wohl kaum vertuschen. Oder vielleicht doch? Ich überlegte und probierte, das Holzbein zu reparieren. Ich holte Kleber, aber es hielt nicht. Ich wickelte Klebeband drum herum, aber das hielt auch nicht und sah zudem richtig doof aus. Langsam wurde ich panisch. Sollte ich etwa eine neue Staffelei kaufen? Dafür hatte ich allerdings nicht genug Taschengeld. Vielleicht sollte ich immer wieder Ausreden finden, warum ich ihm die Staffelei nicht zurückgeben könnte. Bis er irgendwann nicht mehr fragt. Aber er kommt hier ja auch immer mal wieder vorbei, sodass das auch keine gute Idee war. Voller Verzweiflung fing ich an zu schluchzen. Mir ist die Freundschaft mit Alfie nämlich sehr wichtig. Mama hörte mich weinen und kam in mein Zimmer. Sie fragte, was los war. Erst wollte ich es nicht erzählen, weil es mir unangenehm war. Aber Mama meinte, wenn es ein Problem geben würde, dann könnte sie mir sicher helfen. Also erzählte ich, was passiert war. Sie sagte: „Für alle Probleme gibt es eine Lösung. Und wenn du sie alleine nicht findest, kannst du dir immer gerne Hilfe holen. Es gibt eine tolle Vorgehensweise, die du beim Lösen von Problemen beachten kannst.“

Folgendes erklärte sie mir:

  1. Atme erst mal tief durch und beruhige dich. Sage dir, dass du auf jeden Fall eine Lösung finden wirst. (Hier kannst du eine tolle Atemübung finden)
  2. Schaue dir das Problem genauer an und benenne noch mal, was passiert ist bzw. wie die Situation ist. Spreche mit anderen darüber, wenn du magst.
  3. Sammle mögliche Lösungen. Überlege, welche Vor- und Nachteile es gibt. Stelle dir die Frage: Würden diese Lösungen das Problem beseitigen oder vielleicht sogar verschlimmern? Nimm dir genug Zeit für diesen Schritt.
  4. Wähle eine Lösung aus. Setze sie in die Tat um.
  5. Werte aus, ob die Lösung funktioniert hat. Wenn nein, probiere eine andere Lösung.

Mama half mir dabei, das Problem noch mal genauer zu betrachten und Lösungen zu überlegen. Sie hatte noch zwei sehr gute Fragen parat: Stelle dir vor, Alfie hätte etwas von dir kaputt gemacht. Was würdest du dir von ihm wünschen? Stelle dir vor, deine Freundin Bella Schmetterling hätte Alfies Staffelei kaputt gemacht. Was würdest du ihr raten?

Mir war klar, dass ich Alfie nicht anlügen wollte. Lügen ist nie toll. Ich würde auch nicht wollen, dass jemand zu mir unehrlich ist. Und es war auch klar, dass ich das kaputte Holzbein nicht verstecken konnte. Ich beschloss, ihn anzurufen und ihm von dem Missgeschick zu erzählen. Ich entschuldigte mich und bat ihn, mir Zeit zu geben, eine Lösung zu finden. Das war okay für ihn. Die Lösung, die Mama und ich am besten fanden war, Holzkleber von Opa zu leihen und zu versuchen, das Bein damit wieder zu stabilisieren. Sollte das nicht klappen, könnten wir mit Opa gemeinsam ein ganz neues Bein aus Holz anfertigen. Denn Opa war sehr geschickt im Umgang mit Holz und mit Werkzeugen. Also rief ich als nächstes Opa an. Er willigte ein, mir zu helfen. Am nächsten Tag ging ich zu ihm. Es klappte wunderbar, das Holzbein mit Holzkleber zu reparieren. Wahnsinn, plötzlich war das Problem ganz schnell gelöst! Opa erklärte mir, worauf ich bei der Reparatur achten müsste. So lernte ich noch etwas dazu.

Anschließend nahm ich die Staffelei und das Bild, welches ich für Alfie gemalt hatte. Auf dem Weg zu ihm kaufte ich noch eine Tafel Schokolade. Er freute sich über das Bild und die Schokolade, die wir dann zusammen aßen. Und seine Staffelei konnte er weiterhin benutzen.

Viel Erfolg beim Lösen deiner Probleme! Sei mutig, sie anzugehen!

Deine Lumina

0 Kommentare

Wie du Achtsamkeit üben kannst

Wie du Achtsamkeit üben kannst

Wir haben in der Schule etwas ganz Neues gemacht. Herr Libelle hat uns Achtsamkeitsübungen beigebracht. Er versprach uns, dass diese Übungen uns helfen würden, uns besser zu fühlen. In letzter Zeit hatten wir nämlich in unserer Klasse wirklich viel zu tun. Es gab so...

Heldengedanken denken

Heldengedanken denken

Es ist wichtig, immer dafür zu sorgen, dass es nicht nur uns selbst, sondern auch den geliebten Menschen in unserem Umfeld gut geht. Jeder kann dafür etwas tun. Wir können anderen zeigen, wie wichtig sie für uns sind, indem wir nett sind, sie unterstützen, ihnen...

Wie du eine gute Verbindung mit anderen aufbaust

Wie du eine gute Verbindung mit anderen aufbaust

Vor ein paar Monaten habe ich erzählt, dass Vola, ein Spinnenkind aus der Parallelklasse, meine Freunde und mich auf dem Schulhof geärgert hat (lies hier nach, was genau passiert ist). Alfie Ameise hat uns geholfen, zukünftig clever mit ihr umzugehen, sodass wir uns...

Atemübung zur Beruhigung: Glühwürmchen in der Achterbahn

Atemübung zur Beruhigung: Glühwürmchen in der Achterbahn

Manchmal möchte ich mich beruhigen. Wenn ich gerade in einer Situation bin, die nicht so einfach für mich ist, dann nehme ich mir Zeit zum Atmen. Und danach kann ich ruhig und mit klarem Kopf alle herausfordernden Aufgaben anpacken. Ich habe mir dafür eine Atemübung...

Der eigenen Wut begegnen

Der eigenen Wut begegnen

Wut zu haben ist manchmal nicht so einfach. Sie hat eine ganz schöne Kraft! Aber es gibt viele Möglichkeiten, wie du deine Wut rauslassen und dich auch wieder beruhigen kannst (lies hier nach, welche Tipps ich meinem Bruder bei seinem Wutanfall gegeben habe). Meine...

Wie du mit Wut umgehen kannst

Wie du mit Wut umgehen kannst

Es gibt so einige Gefühle, die herausfordernder sind als andere. Wir wissen nicht, was wir tun sollen, wenn sie plötzlich auftauchen. Sie sind nervig und wir wollen sie nicht fühlen. Andere nehmen uns vielleicht nicht ernst und sagen sowas wie: „Hab keine Angst!“,...

Miese Gedanken verabschieden

Miese Gedanken verabschieden

Jeden Tag denken wir so viele Gedanken. Aber es sind nicht immer Gedanken, die uns guttun. Manchmal sind die Gedanken gar nicht wahr, aber wir glauben sie trotzdem und fühlen uns dann schlecht. Diese blöden Gedanken können uns auch im Weg stehen, wenn wir etwas...

Wie du schlechte Gedanken prüfst

Wie du schlechte Gedanken prüfst

Es gibt Situationen, die nicht so gut laufen. Dann habe ich ganz fiese Gedanken über mich. Doch weißt du was, ich kann meine Gedanken prüfen und sehen, ob sie wirklich stimmen. Ich kann mich auch entscheiden, anders zu denken. Du kannst in meiner Geschichte hier...

Imagination: Begegne deinem Zauberfreund

Imagination: Begegne deinem Zauberfreund

Mein Papa hat meinem Bruder und mir letztens erklärt, wie wir unsere Vorstellungskraft ganz clever einsetzen können. Das haben wir nämlich auf dem Jahrmarkt wirklich benötigt (schaue hier nach, was wir da erlebt haben). Ich hatte dann sogar noch eine eigene Idee, wie...

Wie du deine Vorstellungskraft nutzen kannst

Wie du deine Vorstellungskraft nutzen kannst

Weißt du eigentlich, wie kraftvoll deine inneren Bilder sind? Ich meine damit, dass du dir mit geschlossenen Augen etwas im Kopf vorstellen kannst. Deine Vorstellungskraft kann dich in deinem Leben bei Vielem was du tust sehr gut unterstützen. Das haben mein Bruder...

Stärkungspaket für Kinder

Das Stärkungspaket für Kinder

Trage dich hier für den Newsletter ein, um das Stärkungspaket für Kinder sowie regelmäßige Impulse und Neuigkeiten zu erhalten.

de_DE